Episode 019: Darren Aronofskys “Requiem for a Dream”

Weiter geht es mit unserer Aronofsky-Retrospektive: Die “Pi”-Diskussionsrunde Stefan, Antje und Sidney setzt sich in diesem Entengeschnatter zusammen, um über “Requiem for a Dream” zu debattieren. Funktioniert die Musik noch immer, oder wurde sie durch ihren massiven Einsatz in Trailern effektlos? Mit welcher Figur konnten sie am meisten mitleiden? Und ist unser Trio der Schnittarbeit in diesem Film so sehr verfallen, wie nahezu alle anderen Kritiker auch?

Diese und weitere Fragen klären sich in unserer etwas über 60 Minuten dauernden Diskussion. Viel Spaß beim Anhören!

Als Titelmelodie verwenden wir den Track “Requiem for a Dream (SGXs Transient Mix” des Künstlers SGX.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.